Zurück zu den Leistungsschwerpunkten


Auslands-Impfberatung

Nach einer Zusatzausbildung "Reisemedizin" sind wir mit unserer Praxis an einen individuellen Reisemedizin-Service angebunden.

Die Reiselust der Deutschen ist ungebrochen, allerdings reisen viele Millionen Deutsche jährlich auch in Urlaubsgebiete, die gesundheitliche Risiken einschließen. Eine banale Schürfwunde in Afrika könnte beispielsweise zu einer lebenslangen Krankheit

oder gar Tod führen, aber auch der Genuß von Seefrüchten in Südeuropa zu einer wochenlangen Arbeitsunfähigkeit. Deshalb ist bei einer Reise außerhalb Mitteleuropas eine rechtzeitige und vernünftige medizinische Planung sinnvoll.

Die reisemedizinische Beratung umfaßt nicht nur das Aufstellen eines individuellen Impfplanes je nach Reiseziel, Aufenthaltsdauer, Urlaubsart, sondern betrifft auch die Erörterung von Grunderkrankungen wie Krampfadern, Bluthochdruck oder Herzschwäche bei Flugreisen oder anderen Voraussetzungen im Urlaub, sowie die Vervollständigung einer zweckmäßigen und auf den Patienten angepaßten Reiseapotheke.

Am sinnvollsten ist die Planung bei Fernreisen mindestens einen Monat vor Abflug, aber auch wenige Tage vor Beginn einer Last-Minute-Reise sind noch äußerst nützliche Vorbeugemaßnahmen möglich. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Beratung und Impfung der von der zuständigen Impfkomission für Deutschland empfohlenen Impfungen. Für die Reise ins Ausland bezahlt der Patient für die eingehende Beratung ca. 20 € und pro Impfung ca. 10 €.

Allgemeinmedizin