PRAXIS DR. MED. JUTTA & DR. MED. DETHART FROELICH    Phone  TEL. 0561 77 66 88

Die Chelat-Therapie ist seit Jahrzehnten in Amerika weit verbreitet, aber ihre einzelnen Substanzen sind auch in Deutschland offiziell zugelassene Medikamente. Sie besteht aus einer EDTA-Lösung (Ethylen-Diamin-Tetra-Acetat). Dieser Wirkstoff kommt in ähnlicher Form auch in eiweißreichen Nahrungsmitteln vor. Er wird ergänzt durch verschiedene Mineralstoffe und Vitamine und wird als Infusionscocktail gegeben. Die Moleküle von EDTA umschließen die Stoffe, die eliminiert werden sollen, wie mit Klauen. "Chelat" kommt vom griechischen "Chele", die Klaue. Nachgewiesen ist, dass EDTA die Nebenschilddrüse zur Produktion des sogenannten Parathormons anregt. Man nimmt an, daß dieses das überflüssig angelagerte Calzium aus den Blutgefäßen ablöst und wieder in die Knochen einbaut. Nachgewiesen ist auch, dass EDTA Blei, Kupfer, Aluminium und andere Schwermetallionen bindet und über die Nieren ausscheidet. Umfangreiche Informationen über wissenschaftliche Studien, Veröffentlichungen, Vorträge und Erkenntnisse auch aus den USA können jederzeit über die deutsche Gesellschaft für Chelat-Therapie, Christof-Ruthof-Weg 7 in 55252 Mainz-Kastel angefordert werden.
Zusammenfassend kann man also sagen, dass diese Therapie dabei helfen kann, die Alterung der Arterien zu reduzieren und giftige Metalle aus dem Körper auszuschwemmen.