Seite: 1 2 3 4 von 4- zurück zu den Leistungsschwerpunkten


 

Motivation: die wichtigste Voraussetzung

Für die meisten Patienten/innen, die mit dem Rauchen aufhören wollen, finden sich eine oder mehrere Motivationen im vorigen Kapitel. Es ist von großer Bedeutung, dass der Patient/in seine Motivation/en während der Entwöhnung als Erfolgsziel vor Augen hat. Es hat sich als sehr gute Voraussetzung für den Erfolg der Therapie erwiesen, wenn man nicht nur mal den Versuch unternehmen möchte vom Rauchen wegzukommen, sondern sich dies aufgrund der Motivation als unbedingtes Ziel gesetzt hat. Hierbei ist natürlich die motivierende Unterstützung von Ehepartner/in oder Familie oder Arbeitskollegen immer zusätzlich sehr förderlich.

 

Planung: die zweitwichtigste Voraussetzung

Die Entwöhnung von einem Suchtstoff kann in der Regel nicht mal so nebenbei geschehen. Von Vorteil ist, wenn der/die Patient/in mehrere Wochen zur Verfügung hat, in denen keine anderen die Existenz betreffenden Probleme zu bewältigen sind. Dann kann man sich in Ruhe auf das Problem „Raucherentwöhnung“ konzentrieren und zielstrebig auf den Erfolg hinarbeiten. Wir begleiten dabei den Patienten/in in regelmäßigen Terminen. Im Vorfeld wird in Absprache mit dem Patienten/in ein genauer Plan ausgearbeitet, der die Vorbereitung vor dem Stichtag umfasst, sowie die Wochen und Monate danach.

 

Formen der Abhängigkeit

Bei den meisten Patienten/innen besteht die Tabakabhängigkeit aus einem physischen (körperlichen) Anteil und einem psychischen (geistig-seelischen) Anteil. Beide Anteile müssen den Beteiligten bekannt sein und ihre Berücksichtigung bei den Therapieformen finden. Die körperliche Abhängigkeit kann bei einem Weglassen der Rauchwaren zu Unruhezuständen, Nervosität, Müdigkeit, Störungen des Schlafes und auch Hunger oder Verstopfung führen. Die geistig-seelische Abhängigkeit findet im Kopf statt, dass heißt die Person hat das zwingende Verlangen nach der Zigarette zu greifen. In vielen Situationen kann er/sie kaum darauf verzichten, da es einem Verhaltensmuster in bestimmten Alltagsgegebenheiten oder Krisensituationen entspricht, dass er/sie so über Jahre oder Jahrzehnte erlernt hat.

 

- Fortsetzung -

Naturheilverfahren: