Seite: 1 2 3 4 von 4 - zurück zu den Leistungsschwerpunkten


Wie gelangt der Sauerstoff bei der Therapie in den Körper?

Die Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie ist in den zurückliegenden Jahren bei vielen Prominenten aus Funk und Fernsehen bekannt geworden. Inzwischen kann der Arzt für Naturheilverfahren den Sauerstoff viel gezielter für Sie einsetzen. Dadurch kann auch der kostenintensive Aufenthalt in einer Kurklinik häufig eingespart werden. Sie können bei uns ambulant unter vier verschiedenen Therapieformen wählen. Zu jeder der vier Anwendungs-formen wird ein Vitamin- und Elektrolytgemisch in Tablettenform gereicht, um die Sauerstoffaufnahme in der Körperzelle zu verbessern.

 

1. Die klassische Sauerstoffmehrschritt-Therapie: Hierbei inhaliert der Patient über Mund und Nase reinen medizinischen Sauerstoff in 18 Sitzungen von jeweils zwei Stunden.
2. Die Gabe von ionisierten Sauerstoff: Ein Ionisator lädt die Sauerstoffmoleküle auf, dadurch werden sie energetisch wirksamer und die Anwendungsdauer kann reduziert werden auf 30 bis 40 Minuten pro Sitzung, es sind insgesamt nur 10 Sitzungen notwendig. Auch bei dieser Variante wird der aufgeladene Sauerstoff inhaliert.
3. Die Ozoninfusion: Hierbei wird wie bei einer Blutentnahme sauerstoffarmes, verbrauchtes, venöses Blutes abgenommen und in einem sterilen Vakuumgefäß mit Ozon versetzt. Ozon ist aufgeladener Sauerstoff, chemisch O3, während Sauerstoff chemisch mit O2 bezeichnet wird. Im Vakuumgefäß verbindet sich das Ozon mit dem Blut, es quillt auf, wird hellrot, also sauerstoffreich wie arterielles Blut. Dieses wird dann dem Patienten als Infusion wieder zurückgegeben. Dieser Vorgang wird häufig "große Eigenblutwäsche" genannt, da das verbrauchte Blut wieder mit Sauerstoff angereichert wird, wie es sonst nur das Zusammenspiel von Lunge und Herz kann. Wir empfehlen 10 bis 12 Infusionen.
4. Forcierte Sauerstoff-Therapie: Hierbei handelt sich es um eine Abwandlung der klassischen Sauerstoffmehrschritt-Therapie für Leistungssportler direkt vor Wettkämpfen. Ohne daß es sich um Doping handelt, wird der Sportler kurz vor dem Wettkampf durch eine hochdosierte Sauerstoffinhalation verbunden mit forcierten Bewegungsübungen zu einer deutlichen Leistungssteigerung und Verbesserung der Kondition gebracht.

- Fortsetzung -

Naturheilverfahren:

www.kastro.dewww.kastro.dewww.kastro.dewww.kastro.de